Liebe Rostockerinnen und Rostocker!

Im Sommer 2017 startet die Erarbeitung des Lärmaktionsplans (LAP) der 3. Stufe für den Ballungsraum Rostock, der in 2018 durch die Rostocker Bürgerschaft beschlossen werden soll. Er stellt die Aktualisierung des LAP der 2. Stufe und fachliche Grundlage für die Lärmminderung dar, die in anderen Fachplanungen zu berücksichtigen ist.

Senator Matthäus 2012

Lärmaktionsplan der 3. Stufe

Informieren Sie sich auf den Karten (Stand 2017) über die Lärmbelastung im Straßen-, Straßenbahn- und Schienennetz der Deutschen Bahn sowie in Gewerbe- und Industriegebieten. Verfolgen Sie hier auch die Entwicklung des Lärmaktionsplanes der 3. Stufe für den Ballungsraum Rostock.

Zur Umsetzung der Maßnahmen

Informieren Sie sich hier über den Stand der Umsetzung der Maßnahmen, die den Lärm an verschiedenen Orten mindern sollen.

Zum Archiv

Lesen Sie hier die Beiträge aus den letzten zwei Beteiligungsphasen nach.

Top10-Termin mit Bau- und Umweltsenator

Die Öffentlichkeitsbeteiligung „Rostock wird leiser“ soll auch in der Auswertung für die Teilnehmenden transparent sein. Ein Baustein dafür ist, an Hand der bestbewerteten Beiträge Prüfung und Abwägung innerhalb der Verwaltung transparent zu machen.
Am 27. Februar 2013 wurden daher die Ideengeber von Beiträgen der Topliste ins Rostocker Darwineum eingeladen, um ihre Beiträge persönlich mit dem Bau- und Umweltsenator Holger Matthäus und seinen zuständigen Verwaltungsmitarbeitern zu diskutieren.

1. Phase von "Rostock wird leiser" beendet

Am 7. Dezember 2012 ist die 1. Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung zur Lärmaktionsplanung "Rostock wird leiser" zu Ende gegangen. Rostocks Bürgerinnen und Bürgerhaben haben vom 15. November bis zum 7. Dezember insgesamt 358 Hinweise zu Lärm und Lärmorten in Rostock eingebracht, 225 Kommentare geschrieben und über 2.000 Bewertungen abgegeben.

Wie geht es mit diesen Rückmeldungen nun weiter?