Auslegung des Lärmaktionsplans für den Ballungsraum Rostock

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Lärmaktionsplan für den Ballungsraum Rostock liegt als Entwurf vor und lag vom 17.03.2014 bis 13.04.2014 im Haus des Bauens und der Umwelt, Holbeinplatz 14, 18069 Rostock, Raum 115 öffentlich zu folgenden Zeiten aus:

Montag: 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 15.00 Uhr
Dienstag: 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.30 Uhr
Mittwoch: 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 15.00 Uhr
Donnerstag: 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr
Freitag: 9.00 - 13.00 Uhr

Daneben ist der Bericht auch hier verfügbar. Hier finden Sie auch die Anlage 01 – Kartendarstellungen und die Anlagen 02 bis 11 zum Abschlussbericht LAP Rostock. Anregungen können in dieser Zeit schriftlich, zur Niederschrift oder auch per mail (umweltamt@rostock.de) abgegeben werden.

Der Lärmaktionsplan umfasst das Gebiet der Hansestadt Rostock und basiert auf den Lärmkarten für das Hauptstraßennetz und des gesamten Straßenbahnnetzes sowie des Gewerbe- und Industrielärms. Er befasst sich noch nicht mit dem Schienenlärm von den Strecken der Deutschen Bahn AG, da diese Lärmkarten noch nicht durch das Eisenbahn-Bundesamt zur Verfügung gestellt wurden.
Der Entwurf des Lärmaktionsplans sieht unterschiedliche Maßnahmen zur Lärmminderung insbesondere für die Lärmbrennpunkte vor. Das sind die Bereiche, in denen eine hohe Lärmbelastung und Betroffenheit vorliegt.

Herzliche Grüße!
Christina Rucker (Moderation)