Erste Ergebnisse der Prüfung öffentlich

Rostocker Bürgerinnen und Bürger haben durch ihre Beteiligung im November und Dezember 2012 auf "Rostock wird leiser" wertvolle Hinweise zum Verkehrslärm in Rostock gegeben.

Das Umweltamt hat in der Zwischenzeit alle Hinweise inhaltlich geprüft mit Fragen wie: „Kann der gemeldete Lärm durch Maßnahmen des Aktionsplans beseitigt werden?“ oder „Ist eine andere Stelle der Stadtverwaltung (beispielsweise das Stadtamt) zuständig? „ Welche Lärmwerte ergeben sich im Abgleich mit den Lärmkarten der Stadt und welche Gründe gibt es für mögliche Abweichungen? Welche gemeldeten Gebiete und Straßen sollten im Lärmaktionsplan vorrangig behandelt werden, etwa, weil es viele Betroffene oder sehr hohe Lärmwerte gibt?

Mit den Stellungnahmen legt das Umweltamt nun die ersten Ergebnisse der Prüfung vor und gibt Auskunft darüber, wie ein Beitrag nach Stand der Prüfung eingeschätzt wird, welche Priorität er nach Ansicht des Gutachters hat und ob der Sachverhalt zur Bearbeitung an andere zuständige Stellen weitergegeben wurde.

Die Rückmeldung der Verwaltung können hier auf der Seite jeweils als kurzer Text unter den betreffenden Beiträgen eingesehen werden. Eine Übersicht der Beiträge sehen Sie hier: Vorschläge ansehen.

Die Ergebnisse der Prüfung wurden zu Zwecken der Transparenz und Anschaulichkeit auch statistisch und grafisch aufbereitet. Sie können diese Auswertung auch als PDF herunterladen: Öffentlichkeitsbeteiligung 2012/2013: Grafische und statistische Auswertung der Beiträge (Klick auf den Link öffnet das PDF)

Auswertung LAP

Auswertung Brennpunkte

Auswertung LärmartAuswertung LärmverursacherAuswertung Lärmverursacher IuGAuswertung MaßnahmenAuswertung StraßeAuswertung Straße VerlAuswertung Maßnahmen Straße